Pausenregeln

Liebe Mitschülerinnen und Mitschüler!
Diese Regeln wurden von den Kindern in unserem Schulhaus zusammengetragen. Sie gelten ab dem 25. März 2001. Wir hoffen alle, dass sich die Kinder an die Regeln halten und es nicht mehr so viel Streit im Pausenhof gibt.

 

Regeln (nicht nur) für die Pause

 

1. Wir verhalten uns so, dass andere Kinder nicht verletzt werden.
2. Wenn wir anderen Kindern aus Versehen weh tun, entschuldigen wir uns sofort.
3. Wir ärgern andere Kinder nicht, nur um unseren Spaß zu haben.
4. Wir respektieren die Wünsche der Mitschüler.
5. Probleme werden in unserer Schule nicht mit Gewalt gelöst.
6. Wenn es Probleme gibt, die wir nicht alleine lösen können, gehen wir zu der Lehrerin, die Aufsicht hat.
7 a. Am Montag und am Dienstag in jeder Woche dürfen die Kinder der dritten Klassen auf die Schaukeln, die Kinder der vierten Klassen auf die Wippe. Am Mittwoch und am Donnerstag ist es genau umgekehrt.
   b. Die Reifenschaukeln dürfen von allen Kindern genutzt werden. Am Freitag sind alle Spielgeräte für alle Kinder frei.
   c. Auf der Wippe dürfen höchstens vier Kinder wippen. „Dopsen lassen“ ist streng verboten, weil es zu schweren Verletzungen kommen kann.
8. An der Schaukel wird gewechselt, wenn das Kind 20 Mal nach vorne geschaukelt hat.
9. Es ist nicht erlaubt, die Schaukeln zu drehen, zu schlenkern oder am höchsten Punkt die Ketten anzuziehen.
10. Alle Seile werden am Ende der Pause wieder auseinander geknotet.
11. Wenn es zum Pausenende klingelt, gehen alle Kinder sofort in ihre Klassen.
12. Wir achten darauf, dass die Spielgeräte nicht beschädigt werden.
13. Wenn Kinder im Sandkasten etwas gebaut haben, achten wir darauf und machen nichts kaputt.
14. Wir dürfen das Schulgelände nur mit Erlaubnis der Lehrerin verlassen, die gerade Aufsicht hat.
15. Während der Pause gehen alle Kinder in den Hof. Die Toiletten sind kein Spielplatz und kein Aufenthaltsraum!
16. Wir benutzen keine Schimpfwörter!

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{andreasblum}}